.

Uhyst

Der Ort Uhyst (sorbisch: Delni Wujezd) mit seinen 743 Einwohnern (Stand 08.12.2015) ist nach Boxberg/O.L. der zweitgrößte Ortsteil der Gemeinde Boxberg/O.L.. Die Eingliederung erfolgte am 01. Oktober 2007.
Die erste Erwähnung datiert aus dem Jahre 1342 durch den Bau einer Kapelle. Die Lebensader der kleinen Ansiedlung war zweifelsohne die in unmittelbarer Nähe befindliche alte Salzstraße. Mitte des 15. Jahrhunderts wurde das Uhyster Rittergut gegründet und von verschiedenen Besitzern geführt. Sie hatten großen Anteil an der Entwicklung des Gutes und des Dorfes. Zwischen 1711 – 1718 entstand die Kirche mit ihrer reichen Ausstattung. Es folgte von 1738 - 1742 nach Entwürfen eines italienischen Architekten der Bau des Schlosses mit dem barocken Park.
Die Herrenhuter Brüdergemeinde sah Uhyst im 18. Jahrhundert als Standort eines Internates vor, an dem auch der junge Hermann von Pückler-Muskau Schüler war.
Heute lebt der Ort mit zahlreichen denkmalgeschützten Bauten in einer harmonischen Einheit von parkähnlicher Landschaft mit niveauvoller Gastlichkeit und sanftem Tourismus. So finden viele Veranstaltungen auf der Spreeinsel rund um des „Spreeschlösschen“ statt.
Einen noch größeren Stellenwert für Besucher und Gäste erhält Uhyst durch den Bärwalder See, aber auch durch das Safariwildrevier. Auf dem ca. 130 ha großen Areal befindet sich eine Begegnungsstätte zwischen Mensch und Tier. Neben Safari- oder Lamatrekking-Touren können vor allem die Kleinsten im Streichelgehege ihr persönliches Erlebnis mit den Tieren erfahren. (www.eichhorst-wildtierfarm.de; Tel. 035891/32126)

 

Ortschaftsrat:

 

Knobloch, Frank (Ortsvorsteher)   
Baierl, Robert (Stellvertreter)
Mudra, Hans-Jörg   
Zieger, Hartmut  
Wagner, Enrico

Kirche in Uhyst
Spree in Uhyst
Safari-Wildrevier Uhyst


.
.

xxnoxx_zaehler