.

Drehna

Die erste Erwähnung des kleinen verträumten Ortes inmitten einer wunderschönen Teichlandschaft erfolgte anno 1501. Über die Namen Drene, Drähna, Drahnge sowie Grünhain ist er heute unter dem Ortsnamen Drehna (sorbisch Tranje) bekannt. Drehna musste im Laufe der Jahre viele Schicksalsschläge hinnehmen. 1866 wütete eine Choleraepidemie, 1878 und 1928 vernichten Großfeuer den Ortskern und im 2. Weltkrieg wurde die Hälfte der Anwesen zerstört. Durch unermüdlichen Einsatz und Eigeninitiative schafften die Einwohner stets, ihren Heimatort wieder aufzubauen. So entstand das Kulturhaus, das heute noch kultureller Mittelpunkt von Drehna ist.

Nach der Eingliederung 1974 nach Uhyst wurde Drehna mit heute 98 Einwohner zum 01.10.2007 ein Ortsteil von Boxberg/O.L..
Teichgebiet Drehna


.
.

xxnoxx_zaehler