.

Mönau

Der kleine ruhige Ort mit heute 86 Einwohnern (Stand 08.12.2015) wurde im Jahre 1394 unter dem Namen Maynow, ab dem Jahr 1746 unter dem heutigen Ortsnamen (sorbisch: Manjow) erwähnt. Mittelpunkt von Mönau ist das seit Jahrhunderten im Herrschaftsbesitz befindliche Gut, in dem u.a. zwischen 1937 und 1944 ein Arbeitslager für Mädchen entstand und das heute als Wohnhaus genutzt wird.
Durch die Lage der kleinen Ansiedlung inmitten eines Teich- und Sumpfgebietes entstanden viele sorbische Sagen, welche von der großen Not der Menschen - die damals hauptsächlich von der Landwirtschaft und Fischzucht lebten - erzählen.
Eine kleine Besonderheit stellt der ca. 160 Jahre alte Rotbuchenhain östlich des Ortes dar. Am 01.03.1994 erfolgte die Eingliederung nach Uhyst, seit dem 01.10.2007 ist Mönau ein Ortsteil von Boxberg/O.L..


.
.

xxnoxx_zaehler